Mein Hobby: Schach spielen

Das Schachspielen ist mein Kindheitshobby.

 

Schach ist ein strategisches Brettspiel, dessen Herkunft in Persien liegt.

Es wird königliches Spiel genannt und ist heutzutage das bedeutendste und populärste Brettspiel der Welt.

 

Eine Schachpartie wird auf einem quadratischen Schachbrett gespielt, welches 64 abwechselnd weiße und schwarze Felder besitzt. Auf dem Schachbrett stehen 16 weiße und schwarze Schachfiguren: jeweils 1 König, 1 Dame, 2 Türme, 2 Läufer,  2 Springer und 8 Bauern.

 

Bei richtigen Turnierpartien werden zudem eine Schachuhr (für die Bedenkzeit) und ein Partieformular (für die Partienotation) benötigt. Das wichtigste Utensil eines Schachspielers ist der Kugelschreiber.

Das eigentliche Ziel des Schachspiels ist das Mattsetzen des gegnerischen Königs.

Allerdings kann eine Schachpartie auf mehrere Art und Weisen enden, dabei können 3 Ergebnisse zustandekommen: Sieg, Remis (Unentschieden), Niederlage.

 

Eine Schachpartie kann folgendermaßen enden:

  • Schachmatt setzen (Sieg für den Spieler, der Schachmatt setzt.)
  • Zeitüberschreitung, keine Bedenkzeit mehr (Sieg für den Gegner.)
  • Handyklingeln, Schiedsrichterentscheid etc...(Sieg für den Gegner...)
  • Annahme eines Remisangebotes, Pattstellung, dreifache Stellungswiederholung und Sonderregeln
    (Remis für beide Spieler.)

 

Je nach Bedenkzeit und Ziel des Spiels unterscheidet man in verschiedene Arten des Schachs:

  1. Normalschach (Bedenkzeit: 1Std. bis 8Std. und mehr)
  2. Schnellschach (Bedenkzeit: 15min bis 1Std.)
  3. Blitzschach (Bedenkzeit: <15min bis 3min)
  4. Bullet - Schach (Bedenkzeit <3min bis 1min)
  5. Räuberschach (Ziel: alle Figuren verlieren)
  6. Austauschschach, Einsetzschach, Tandem (Ziel: Schachmatt setzen)
  7. Atomschach (Ziel: König bombadieren)

 

Auf den weiteren Seiten erzähle ich etwas über meine Erfahrungen, Erlebnisse und Erfolge im Schach.